Mittwoch 25 Mai 2022
  • s11 r12
  • S11 R11
  • S11 R10
  • S11 R09
  • S11 R08
  • S11 R07
  • S11 r06
  • Werbung

F1 2021 - WM Top 8

Pos. Fahrer Konstrukteur
1. Verstappen_F1 Alfa Romeo Alfa Romeo
2. Hasenmen Aston Martin Aston Martin
3. Guenni321 Red Bull Red Bull
4. Illobrand Red Bull Red Bull
5. Pevanu81 Alpha Tauri Alpha Tauri
6. G_Snippe Alpha Tauri Alpha Tauri
7. Sterina Alfa Romeo Alfa Romeo
8. Nawuko Aston Martin Aston Martin

F1 Liga Rennkalender

Datum Grand Prix   Datum Grand Prix
14.10.2021 Bahrain Bahrain   03.02.2022 Belgien Belgien
21.10.2021 Italien Imola   17.02.2022 GP der Niederlande Niederlande
04.11.2021 Portugal Portugal   03.03.2022 Italien Italien
11.11.2021 Spanien Spanien   17.03.2022 GP von Japan Japan
25.11.2021 Monaco Monaco   31.03.2022 GP von Singapur Singapur
02.12.2021 Aserbaidschan Aserbaidschan   14.04.2022 USA USA
16.12.2021
Frankreich Frankreich   28.04.2022 Mexico Mexico
06.01.2022 Österreich Österreich   12.05.2022 Brasilien Brasilien
13.01.2022
Großbritannien Großbritannien   26.05.2022 GP von Saudi-Arabien Saudi-Arabien
27.01.2022 Ungarn Ungarn   09.06.2022 GP von Abu Dhabi Abu Dhabi

VERKETTUNG UNGLÜCKLICHER UMSTÄNDE IN UNGARN

 

In Ungarn sollte die Wende kommen, doch es kam anders.. Illobrand, der in Österreich und in Großbritannien Punkte liegen ließ, wollte auf dem Hungaroring wieder vorne mitmischen. Doch leider läutete ein Dreher in der Anfangsphase des Rennens einen unplanmäßigen Verlauf ein. Illobrand drehte sich auf Start- und Ziel und der Verfolger Tbran1 konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen. In der Folge wurde der Wagen von Illobrand so stark beschädigt, dass keine Fabelzeiten mehr möglich waren. Dennoch gab er nicht vorzeitig auf und schleppte sich am Ende noch mit Platz 6 und drei WM-Zählern ins Ziel. 

Crash in Ungarn - Illobrand und Tbran1

CRASH IN SILVERSTONE

 

Mit dem achten Platz im regnerischen Qualifying war die Ausgangslage für Sterina zwar nicht ideal aber dennoch gut genug, um wenigstens einen WM-Punkt zu ergattern. Schließlich gilt der Alfa-Pilot als alter Hase im Feld, der in seinem bereits 140. Grand Prix über ausreichend Erfahrung verfügt. Doch in R11 war bereits schluss. Sterina verlor im Rechtsknick vor Start- und Ziel die Kontrolle, zerstörte seinen Alfa Romeo und damit auch die Aussicht auf wertvolle WM-Zähler.

Crash in Silverstone - Sterina

DEBÜT IN FRANKREICH

 

Mit Nawuko konnte Ende November ein neuer Mann an der Seite von Hasenmen verpflichtet werden. Das Debüt in Le Castellet hätte mit einem vierten Platz in der Qualifikation kaum besser laufen können. Mit etwas Pech im späteren Rennverlauf wurde ein besseres Ergebnis am Ende zwar verhindert, aber die ersten 2 WM-Zähler für Aston stimmen grundsätzlich positiv. Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Einstand! 

Nawukos Debüt in Frankreich

CRASH IN BAKU

 

In Baku gerieten S_Kiers und Zigis-F1 unmittelbar nach dem Start vor Kurve 2 aneinander. S_Kiers verpasste den Bremspunkt, schoss durch Feld und spiesste zu allem Überfluss dann noch Zigis Ferrari auf. Für beide bedeutete dieser Zwischenfall das vorzeitige Ende des Grand Prix. Eine bittere Pille für beide Fahrer, die ohnehin schon seit Saisonbeginn vom Pech verfolgt werden.

S_Kiers und Zigis_F1 in R1

10 JAHRE VRC

 

Zwischen 2010 und 2011 waren einige F1-Foren im Netz zu finden. Foren, aus denen kurze Zeit später Ligen formiert und begeisterten Sim-Racern Plattformen geboten werden sollten, sich auf Basis der Playstation mit Gleichgesinnten auszutauschen und zu messen. In diesen wilden, von Innovation, mangelndem Organisationstalent und Chaos geprägten Zeiten entstand die Idee zur Gründung einer eigenen Plattform. Eine F1 Liga, die den Fokus auf virtuelles Racing ohne jegliche Fahrhilfen legen sollte. Nur so konnten die Voraussetzungen für eine ambitionierte, virtuell geführte Weltmeisterschaft unter gleichen Bedingungen erfüllt werden. Mit diesem Anspruch startete das Projekt der VRC im November 2011. Viele Mitglieder kamen und gingen. Und aus einem harten Kern entstand so etwas wie eine kleine Familie. Voller Stolz feiern wir also dieser Tage ein großartiges Jubiläum, was den Ligen von damals nur selten gelang. Dabei war der Grundstein ganz einfach: No Assists. Pure Racing.

10 Years VRC

PODIUM NR. 50

 

Nach gerade einmal 68 Rennen hat Hasenmen ein ziemlich bemerkenswertes Jubiläum erreicht. In dieser relativ kurzen Zeitspanne hat er bereits 50x auf dem Podium gestanden. Diese persönliche Bestmarke verhilft ihm zum aktuellen Zeitpunkt auf Rang 5 der ewigen Bestenliste der VRC und macht deutlich, wie hungrig er nach Erfolg ist. Herzlichen Glückwunsch zum Erreichen dieses Milestones!

Hasenmen in Aserbaidschan

Racer from

Baden-Württemberg Overijssel/Niederlanden Schleswig-Holstein Niederlande Kanton Glarus/Schweiz Nordrhein-Westfalen Sachsen Viken/Norwegen Rheinland-Pfalz Stettin/Polen
VRC - Die F1 Liga für Enthusiasten Virtual F1 World Championship - F1 Liga der VRC Konstrukteursweltmeisterschaften der VRC F1 Liga für Playstation Hall of Fame POWERED by Deutsche F1 Liga Simracer